Heute möchte ich als „Gastschreiber“ alle Parteien für ihren kreativen, inhaltlich fundierten Wahlkampf loben. Dafür gibt es den Tortenarsch für Einfallslosigkeit und Wählerverdummung.

Liebe Politiker, ich als geneigter Wähler möchte mich beschweren. Werde ich für so dämlich gehalten, dass mir diese Wahlwerbesprüche reichen sollen, um zu einer Entscheidung zu kommen?! Oder ist der Plan dahinter viel perfider und ich soll nach der geistigen Zumüllung und optischer Verschandelung meiner Stadt am Ende gar nicht mehr wissen, wo ich mein Kreuzchen mache?! Dann käme noch der Tortenarsch in der Kategorie gerissen und hinterhältig hinzu. Gratulation! Oder traut man es mir gar nicht zu? Dann gibt’s noch einen für Arroganz und Überheblichkeit.

Wundert sich denn wirklich jemand über Wahlplakate-Vandalismus? Ich bin mittlerweile heimlicher Sympathisant – ach nee, besser nicht, sonst klingelt gleich der Verfassungsschutz mit freundlicher Unterstützung des SEK. Würde aber auch zu dem „Angst vor Kölns dunklen Ecken“-FDP-Plakat passen, bei dem nur noch eine Unterschriftenliste zur weiteren Aushöhlung der Verfassung inkl. meiner Bürgerrechte fehlt. Kommt aber bestimmt auch noch.

Um nicht zu weit vom eigentlichen Thema abzukommen: Hey! Die Wahrheit wäre nicht schlecht. Der Wahlüberdruss, die Politikverdrossenheit und die Demokratieunlust kommen nicht von den wirtschaftlichen und sozialen Problemen – Überraschung! Nein, sie kommen vom für blöd gehalten werden; vom angelogen werden und vom nicht gefragt werden. Gut, zumindest gelogen wird auf den Plakaten nicht mehr, wie auch? Steht ja nichts drauf.

Wahrheit war das, was auf den ersten Blick beim Wähler meist Ärger hervorruft, dann aber in Respekt umschlägt, wenn auf Probleme Lösungsvorschläge folgen. Auch unpopuläre, denn die Mehrheit der Bürger ist in der Lage zu reflektieren.

Da bleibt mir nur noch anzumerken, dass ich trotz vorhandener Plakate der Grünen grade nicht genau weiß, was draufsteht, aber dass liegt wahrscheinlich daran, dass ich so beschäftigt war, mir den Unterschied von FDP, CDU und SPD bis nach Hause zu merken. Man kann schließlich ganz schön durcheinanderkommen, nicht wahr? Wahrscheinlich meinen sie es doch nur gut mit mir, denn ob Köln, Floren oder Titz – die Plakate sind individuell die Gleichen….

Freundliche Grüße aus der Domstadt und bis bald!

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • Linkarena
  • Live-MSN
  • MisterWong
  • Technorati
  • Tausendreporter
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email