Liebste Hannelore

Posted: 2nd Juni 2010 by Prinzessin in Tortenarsch
Tags: , , , , , ,

Liebste Hannelore!

Jetzt reicht´s! Schluss mit politischen Ränkespielchen. Halbherzige Gespräche über Rot-Rot-Grün, nun Kuschelkurs mit der CDU und am Besten sind die geplanten Runden mit der von mir heißgeliebten FDP.

Darf ich daran erinnern, dass Sie es waren, die die CDU abwählen und frischen Wind in den Düsseldorfer Landtag bringen wollten? Politikwechsel… Und das soll nach 3 langen Tagen doch mit der CDU gehen? Warum haben Sie sich nicht früher unterhalten?!

Ich verstehe, dass eine Koalition mit „der Linken“ nicht ihr Traum war, aber dass Sie immer noch die SED-Vergangenheit dazu benutzen, Ängste zu schüren ist keinem mehr einleuchtend. Die Opfer des DDR-Regimes in Ehren, aber man muss doch bitte genau hinsehen, wen man da genau vor sich hat.

Unrecht bleibt Unrecht, aber EINSICHT und REUE müssen auch als Vergangenheitsbewältigung akzeptiert werden.

Wohin Angst vor den bösen Kommunisten und der Linken im Allgemeinen führen kann, konnte doch jeder von uns am Beispiel der Weimarer Republik lernen! Politik am Volk vorbei und falsche politische Taktik hat neben Schwächen im System ins Unglück geführt – im Übrigen auch die SPD…

Und wenn es um schwierige Biographien geht: auch nach 1945 sind Menschen in der Politik und hohen Ämtern (Richter…) gelandet, die der NSDAP ihre Dienste zur Verfügung gestellt haben. Das auch ohne Reue und Einsicht, sondern „nur“ durch perfekte Anpassung und Untertauchen in der Masse – zum zweiten Mal nach 1933. Praktischerweise gab es dafür dann auch ein Gesetz: Mitläufer konnten ja nichts dafür. Klar. §131 GG. Einzig ausgeschlossen wurde die Handvoll vom Nürnberger Gericht. Klingt für mich nicht, als hätte hier ein Aufräumen stattgefunden.

In der CDU fand man unter anderem Hans Filbinger (Ministerpräsident Baden Württemberg), bei dem der geschätzte Kollege Oettinger nach dessen Tod im Nachruf noch versucht hat, die Urteile gegen Widerständler als Widerstand zu deuten. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich laut lachen.

Somit sollte einer Koalition mit der CDU doch auch einiges im Weg stehen, oder Frau Kraft???!!!

Aber vor den bösen Kommunisten und Linken hatte man schon vor 1933 und auch noch nach 1945 furchtbare Angst. Für mich nicht nachvollziehbar. Es ist Zeit, sich auf die richtigen Entscheidungen für das viel beschworene Volk zu besinnen.

Quellen:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/studiozeit-ks/592758/
(Nazi-Richter nach 1945; Verurteilungen von Kommunisten)

http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Filbinger

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • Linkarena
  • Live-MSN
  • MisterWong
  • Technorati
  • Tausendreporter
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email