KAIRO

Posted: 11th Februar 2011 by Prinzessin in Tortenarsch
Tags: , ,

Nun muss ich endlich auch etwas loswerden:

DANKE, liebe Ägypter, Ihr habt Mut bewiesen, Ausdauer und den festen Willen für etwas Neues.

Dass nicht alles gelingen wird, nun, das ist beinah normal. Bestimmte Menschen kleben einfach an ihrem Posten, dem Namen, dem Ruf oder dem Klüngel. Dazu kommt ja, dass Ihr gar nicht mehr weiter gefragt seid. Der glorreiche „Westen“, die Erfinder der Demokratie (USA) und alle, die Herrn Mubarak 30 Jahre lang gestützt haben, beginnen schon wieder damit, alles besser zu wissen als Ihr. Es geht nicht darum, die Demokratiebewegung als solche zu unterstützen, nein, wie könnten sie auch, all die Regierungschefs. Nachdem sie dazu beigetragen haben – maßgeblich! – dass Herr Mubarak 40 MILLIARDEN Privatvermögen anhäufen, Vetternwirtschaft einrichten konnte und schön in Deutschland oder sonst wo in Kur fahren konnte und wahrscheinlich weiterhin fährt. Schämen sollten wir uns für die Zusammenarbeit,die Duldung, das Wegsehen und Ignorieren. Haben wir denn kein Schamgefühl?!

Liebe Ägypter, hier ist lange nicht alles Gold was glänzt. Vetternwirtschaft, Klüngel, Persilscheine en masse nach dem 2. Weltkrieg, ja, das kennen wir hier auch nur zu gut. Aber wen interessiert´s? Wir verwalten alle paar Jahre das Elend bei einer freien Wahl.

Ich rufe Euch zu: Macht es alleine!

Ich rufe allen Politikern des freien Westens zu: IHR habt den Despoten da unten über Jahrzehnte gestützt – einfach mal die Fesse halten und sich schämen…

Die Milliarden Tourismus-Euro/Dollar haben dabei sicher genauso wenig eine Rolle gespielt, wie Rauchen keinen Krebs auslöst…

Ich bin begeistert, was „Arabien“ derzeit leistet und mein Rat: Hört nicht auf uns! Macht Euer Ding! Säkular mit oder ohne eine Islamisch-demokratische-Union (in Bayern gibt es eine Christlich-soziale-Union und keiner schreit laut auf vor Entsetzen oder bekommt Panik wegen der vielen christlichen Extremisten). Wobei mir das manchmal schon Sorgen bereitet….

Mit welchem Recht aber versuchen Amerikaner und Europäer schon jetzt wieder Eure Bewegung zu steuern, warum maßen „wir“ uns an zu beurteilen, was Ägypten oder Tunesien jetzt brauchen. Oder was passt uns mal wieder am Besten?!
Achtet Menschenrechte! Dann kann alles gut werden. Aufruhr im Nahen Osten: auch eine Chance für den Friedensprozess in Palästina und Israel. Aber das kann nicht Euer Problem sein. IHR habt jetzt eine große Chance und wir schauen auf Euch.Kämpft für EURE Rechte, für EUER Leben und schaut dann, was Ihr für andere tun könnt. Seid stolz auf Euch und lasst Euch nicht wieder einspannen für fremde Zwecke und für anderer Nationen Wohlbefinden. Wir verteidigen die Freiheit Deutschlangs am Hindukusch und die Israels in Ägypten. Irgendwie war das aber nie meine Freiheit. Eure leider auch nicht.

Herzliche Grüße nach Ägypten und die Besten Wünsche.

Und an Frau Merkel, Herrn Westerwelle und auch an Herrn Obama: was haben SIE zu der Demokratiebewegung beigetragen? … Und was tragen Sie derzeit bei? Na? …

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • Linkarena
  • Live-MSN
  • MisterWong
  • Technorati
  • Tausendreporter
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email
  1. Georg Ka. sagt:

    Die Revolution ist noch lange nicht vorbei. Da kann noch vieles schief gehen und man kann den Leuten nur das Beste wünschen denn einfach wird das sicher nicht werden. Auch weil der Westen nach wie vor Interesse an der Region hat und jeder Entwicklungshelfer der geschickt wird eine eigene Agenda mit sich bringt.